Preikestolen

Nun ging es also los... ich wusste nicht so ganz, was mich erwarten würde, hatte zwar schon einige Bilder gesehen, aber was sagen Bilder? Nichts über die Anstrengungen und auch nur sehr wenig über flaue Gefühle in der Magengegend bei Höhenangst... wusste ja nur, da geht es über 600 Meter senkrecht herunter.

Also fuhren wir los... und nach langer Fahrt kamen wir auf dem Parkplatz an, von dem der Weg zum Preikestolen los gehen sollte. Es begann ganz harmlos, zwar sehr steil, aber noch als Weg. Erst später sahen die ,,Wege'' dann so wie auf dem Bild rechts aus.

Wege erkennt man auf solchen Klettertouren eigentlich nur an Ts, die auf die Steine gemalt sind.

Weg Preikestolen
Weg Preikestolen
Badesee Preikestolen
Badesee Preikestolen

Nach einigen Aufstiegen führte der Weg ein Stück relativ waagerecht an diesem ,,Badesee'' (ja, es stand da so, ich würde ja nie auf die Idee kommen, da zu baden, bei den Temperaturen) vorbei. Unser Ziel lag auf der Rückseite der Berge im Hintergrund.

zurückweiter
Linie
IndexArbeitBonoFreie SoftwareHobbiesRaytracingStichwörterStudium[Verantwortung und ©]